CAVALLUCCI TOSCANI

CAVALLUCCI TOSCANI
  • tags:
  • Rezepte

22.11.2019

Traditionelles Weihnachtsgebäck

Der Name "Cavalluccio" (kleines Pferd) stammt aus der Zeit zwischen dem 16. bis 18. Jahrhundert, als dieses Gebäck, an den Poststationen beim Pferdewechsel, den Reisenden zur Stärkung angeboten wurden.


Zutaten:
300 gr Zucker
100 gr Walnüsse
Orangenabrieb oder Orangeat
Zimt
300 gr Mehl
100 gr Wasser
1 Esslöffel Fenchelsamen
1 Teelöffel Backpulver


Zubereitung:
Orangenabrieb oder Orangeat mit den grob gehackten Walnüssen vermengen.
Mehl und Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche geben. Zucker und Wasser verrühren und das Walnuß- Orangengemisch, Gewürze und Fenchelsamen unterrühren.
Die Masse unter das Mehl arbeiten, bis ein weicher Teig entsteht.
Kleine, längliche Kugeln formen, etwas flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 120/130°C etwa 18 Minuten backen.
Die Cavallucci während des Backens kontrollieren, sie dürfen nicht dunkel werden!
Im abgekühlten Zustand sollten sie außen knusprig und innen weich sein.