Eine Rutschpartie in Florenz


  • tags:
  • Neuigkeiten aus Italien

08.05.2018

"The Florence Experiment"
ist der Titel dieser außergewöhnlichen Installation im Innenhof des antiken Palazzo Strozzi.

Die doppelten Rutschröhren, die sich kurvenreich vom oberen Geschoß ca. 20 Meter in den Hof hinab winden, vereinen Kunst, Natur, Wissenschaft und Technologie zu einem interessanten Projekt. Dieses wurde von dem deutschen Künstler Carsten Höller und dem Neurobiologen Stefano Mancuso ins Leben gerufen und dauert bis zum 26. August 2018.

Den Besuchern, die sich trauen hinunterzurutschen, wird ein Bohnenpflänzchen mit auf den Weg gegeben. Die Pflanze wird von den wissenschaftlichen Mitarbeitern am Ende der Rutschpartie wieder in Empfang genommen. Anschließend werden deren photosynthetischen Parameter und flüchtigen Moleküle, die sich durch die unterschiedlichen Emotionen der Menschen während der Rutschpartie bilden, analysiert. Es geht um die Interaktion zwischen Pflanze und Mensch. Man erwartet überraschende Ergebnisse.

Der Eintrittspreis, um an dem Experiment teilnehmen zu können, beträgt laut unserer Information EUR 8,- pro Person, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen mitmachen. Hier können Sie die Eintrittskarten online kaufen. Tickets .